Aus dem Takt in den Takt

Wir sollten nicht den Fehler machen, dass System mit Leben zu verwechseln. Schon gleich gar nicht mit alternativlos gleichsetzen. Eine Entscheidung ist es zumindest.

Ich wechsle.

In meinem Takt.

Bestenfalls ist es etwas, das sich überwunden sehen will.

Diese Distanz zu spüren und doch mittendrin, mittendurch.

Ja oder nein. Schnell oder langsam. Diese oder jene Art. Jedem Seins. So wie jedem sein Sein. Weinend oder schreiend oder lachend? Pille.

Allein dein Wille.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s