Ur-Stoff

Wir weben die ganze Zeit über.

Ob wir Gedanken spinnen oder Bilder im Geist malen.

Ob wir Gedanken durch Sprache in unseren Alltag einfließen lassen.

Wir spinnen.

Unser Geflecht lässt sich bewusst spinnen.

Unser Geflecht bildet entscheidende Umrisse unseres Lebens.

Wir flechten.

Wir nähen.

Wir sähen und sehen,

verstehen einander immer mehr.

Frei fühlt sich´s an. Fair. Und lebendig.

Unendlich scheint die Liebe zu sein,

ist die einzige Bedingung dabei,

rein zu sein.

Selbst selbstlos entsteht Fülle.

Gerade dann.

Üppig und nährend.

Dem Leben er-geben,

bekommt man ohne zu nehmen.

Da man empfängt, was wirklich ist.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s