Persönliche Sinnlichkeit

Fluides Aneinander.
Strömen Gemeinsam.
Respektvolle Berührung.
Die Geschichte im Raum fühlend.
Persönlich. Hier nah, dort fern.
Pausen. Atmen. Luft. Körper.
Stocken, fließen, stoppen.
Grenzen wahrnehmen.
Mein Körper spricht.
Meine Geschichte spricht!
Ich bin nicht meine Geschichte,
doch mein Körper braucht Sanftheit – persönliche Sinnlichkeit.
Kein Sex. Hört hört.
Berührung. Intime, eingebunden in Respekt.
Vertrauen ist wichtiger als Sex, ja eh.
Doch im sinnlichen Tanz – was da auch ist, sich einfach zu halten,
verspricht ein Körper der Seele des Anderen sanft zu dienen.
Wenn darf: Nah.
Wenn braucht: Fern.
Doch verbunden allemal.
Schönheit in körperlicher Bewegung,
in all ihren Formen & Farben,
berührt meine Innenwelt
mit Freundlichkeit.
Dankeschön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s