Bedingungsloses Dacheinkommen

Gibt es ein bedingungsloses Grundeinkommen nicht schon im Gewand des Harz IV?

Mir wurde gesagt man bekäme locker achthundert Euro plus dreihundertfünfzig für die Wohnung. Da lohnt es sich kaum für die meisten Jobs aufzustehen und sich zu bewegen. Wieso gibt es so etwas?

Bevor man ein solches Gewand umnäht, sollte man da nicht über ein Maximaleinkommen nachdenken?

Reichtum-Studie 60.000 Euro jährlich reichen für vollendetes Glück

Wenn mehr Geld zu nichts führt außer mehr Unfug kaufen und sich an Dinge binden, deren Herstellung den Planeten unnötig belasten, kann man das GroßEinkommen dann nicht einfach begrenzen? Allein das fünffache im Jahr wäre wohl als Grenze heilsbringend für Verteilung sowie Ausbeutung der Ressourcen.

Wenn man das Einkommen der Übergroßverdiener mindert, konsumieren sie weniger und das System benötigt ungezügelten Konsum? Wohl wahr. Ist es dann nicht ein blödes System? Ein Großteil des Geldes/Schuld was eine Gruppe viel zu viel „verdient“ wandert in Haifischbecken voller Schein(e).

Weniger ist mehr?

Die Anstalt zum Thema Harz IV

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s