Kobold

Lügner geht mir aus dem Weg,

sprach der Reisende und setzte seine Reise fort.

Am Wegesrand begegnete er einem kleinen grünen Kobold.

Der fragte ihn, was er sich wünsche, ..was er denn will.

Der Reisende schaute nicht schlecht, sah den Kobold freundlich an und sagte:

Hallo mein Freund, ich kann dir sagen was ich will :

 

Ich will mich  A U S D R Ü C K E N  .

Was ich will?

Ich will  G L Ü C K L I C H  sein  .

Was ich will?

Ich will  L I E B E N  .

Was ich will?

Ich will  F R I E D E N  schaffen  .

Was ich will?

Ich will  E X S T A S E   spüren  .

Was ich will?

Ich will  S P A ß  haben, T A N Z E N , L A C H E N , W E I N E N .

Was ich will?

Ich will  Z A U B E R   S E H E N  .


 

Ich will  L E B E N  .

 

Der Kobold schaute nicht schlecht und nickte merklich verwundert.

Er sprach: Lang ist´s her als ich meine Zauberkräfte mit Freude zur Verfügung stellte.

Aller guten Dinge sind drei.

Drei Wünsche sollen dein sein. Rufe mich, wenn es dir beliebt.

Dem Reisenden entfuhr ein Halleluja.. !

Ehe er sich versah, war der kleine grüne Kobold verschwunden und er ging seines Weges mit einem Lächeln auf den Lippen. Sein Leben gestaltete sich als ein echtes Abenteuer und all seine Wünsche wurden wahr. Sein Leben glich einem Traum.

Eines Abends, es waren viele Jahreszeiten vergangen, saß er auf einer alten schönen Bank aus Eibenholz und der kleine grüne Kobold erschien im aufs neue. Er sprach: Ich sehe, dir ist es sehr gut ergangen Reisender! Dein Leben hat sich dir wahrlich offenbart. Du hast noch alle drei Wünsche frei. Warum hast du dir nichts gewünscht? Bestimmt hast du noch unerfüllte Wünsche ?! Nun,..sagte der Alte:

Ich war so dankbar, von deinem Zauber zu sehen, dass ich voller Freude und sehr glücklich meinen Weg fortgesetzt habe. Daraufhin habe ich eine wunderschöne Frau getroffen, die sich in mein Lächeln verliebte. Ihre Liebe hat mich so in Extase versetzt, dass mich ein unglaublich warmes Gefühl überkam. Mit diesem Gefühl, setzte ich meine Reise fort und traf auf eine Stadt im Kriegszustand. Als ich Ihnen von Zauberei, meinen Abenteuern und tiefen Gefühlen erzählte, ließen sie ihre Waffen fallen und wir weinten eine Woche lang um die Gefallenen. Dann lachten und tanzten wir zwei Wochen des Friedens willen und hatten in der Zeit bis zur nächsten Sommersonnenwende viel Spaß. Ich setzte meine Reise fort und kam nach langen Tagen und Nächten an einen Fluss. Ich wollte mich kurz ausruhen und habe mich auf diese Bank gesetzt. Ich wart hier auf meine Fähre. Ich will dir sagen, warum ich mir nichts gewünscht habe.

Jedes mal, wenn ich für etwas dankbar war, zeigte mir das Leben, dass es erst der Anfang war. Ich habe das Gefühl es will mir höchstes Glück zukommen lassen, mir höchste Liebe zu Teil werden lassen, mir immer wieder etwas magisches zeigen. In meinem Leben existiert schon so viel Magie Kobolt, dass ich deiner nicht bedarf. Du hast mir die Augen für deine Wunder geöffnet und mich so daran glauben lassen, dass es mehr in der Welt gibt, als ich mir vorzustellen vermochte. Nun lass mich dir ein Bild malen, als Ausdruck meiner Dankbarkeit!

Der Kobolt war sprachlos. Er begann zu verstehen, dass er, dadurch, dass er diesem Mann ein Geschenk machte, es mit ihm teilte, etwas ganz Persönliches, Echtes, ..sich dem Reisenden im Grunde einfach nur offenbarte und keine Zauberei mehr nötig war.

Der Zauber war der Moment und ihre entstandene Freundschaft.

Der kleine grüne Kobolt sagte dem Mann, was er gerne für ein Bild haben wolle: Ein verpacktes Geschenk, mit einer grünen Schleife, auf dem in geschwungen kunstvoller Art und Weise „Halleluja“ geschrieben stand.

Es war ein schöner Spätsommertag, der Wind wehte leise über das Feld und die Sonne tauchte das Himmelstuch in eine magische Farbenpracht.

Der Kobolt begleitete den Mann zu seiner Fähre und wünschte ihm alles Gute.

Ihre Wege trennten sich wieder und der Künstler setzte seine Reise fort.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s