Wenn der Wind weht

Beizeiten Das Feld der Möglichkeiten bereiten.


Wenn der Wind erst mal so richtig weht,

wird´s Zeit beizeiten das Feld der Möglichkeiten zu bereiten,

ganz dem dem Sturm – erst ein Lüftchen geht,

dann pure Kraft und kreativ – zerstört er´s, um´s dann überzuleiten,

von Träumereien neu erschaffen zu lassen,

wenn der Wind weht.

G(Leicht)´s einer Umwälzung globalen Ausmaßes,

von Kapital-ismus zu Human-ismus,

Von Gewalt & Krieg zu

Menschengestalt & Sieg.


 

Rechnet man, denkt man nicht. Denkt man, entwickelt man Bewusstsein. Rechnet man, ist das ein technischer Vorgang, im Rahmen der Zahlen. Eckig, Kantig, farblos und unbegrenzt begrenzt. Denkt man, ist das ein erkenntniserweiternder Vorgang, bestenfalls ohne Rahmen. Dynamisch, Überlappend, mischfarben und begrenzt unbegrenzt.

Lang ist ein Zeitalter für den Menschen und wichtig ist dem Menschen sein Ego.

Nichts ist ein Zeitalter für die Natur und nichtig ist der Natur das Ego.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s